Frühlingsboten

Ich habe mir den Frühling ins Haus geholt. Die ersten Tulpen in diesem Jahr. Draußen ist es noch kalt und ungemütlich. Aber wenigstens zu Hause soll es Frühling werden. Andere Farben müssen her. Die Zeit des Kerzenlichtes und des Kaminfeuers sind vorbei. Keine Tannenzweige mehr, und keine Kastanien vom Herbst sollen mehr an die dunkle Jahreszeit erinnern. Alles zu seiner Zeit, aber nun ist genug. Ich sehne mich nach Wärme, nach Sonne, nach Frühlingsfarben. Und auch die Kamera habe ich heute aus ihrem Winterschlaf befreit. Seit Monaten lag sie warm und geschützt im Fotorucksack. Jetzt endlich durfte sie wieder einmal zeigen, was in ihr steckt. Und das ist, wie man sieht, eine ganze Menge.

Teilen mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.